STEUERBÜRO KOLL
Bernhard Koll - Steuerberater

Steuerbüro Koll · Steuerberatung
für Unternehmen & Privat

Bonn Rhein-Sieg · Königswinter


Wir behalten den Durchblick für Sie und Ihre Steuern

Herzlich Willkommen auf der Webseite des STEUERBÜRO KOLL Ihrem kompetenten Steuerberater in Königswinter. Als Steuerberater in Königswinter-Oberpleis kämpfen wir für Sie an vorderster Front gegen die stetig steigende Flut neuer Gesetze, Verordnungen und Urteile. Das komplizierte deutsche Steuerrecht, welches immer bürokratischer und undurchsichtiger wird, veranlasst Steuerbürger, sich einem kompetenten Steuerberater anzuvertrauen.

Wir sind ein modernes inhabergeführtes Steuerbüro in Königswinter-Oberpleis mit dem Anspruch, eine kreative und ganzheitliche Steuerberatung anzubieten und Ihre Interessen gegenüber Finanzämtern und anderen Behörden optimal zu vertreten. Unser Steuerbüro arbeitet aktiv, lösungsorientiert und legt Wert auf eine klare und verständliche Ausdrucksweise. Ein besonderes Anliegen der Kanzlei ist die enge und persönliche Zusammenarbeit mit den Mandanten.

 

 


Willkommen Unser Team unsere Leistungen


Steuerberater Steuerbüro Koll

Hiermit möchten wir Ihnen unser Steuerbüro vorstellen, das mit viel Erfahrung und Engagement Mandanten aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen betreut. Teamgeist, ständige Weiterbildung und persönlicher Einsatz kennzeichnen unsere Zusammenarbeit in der Kanzlei, um Ihnen beste Qualität zu gewährleisten. Im EDV-Bereich arbeiten wir mit Geräten der neuesten Generation. Mit unserem Softwarepartner der DATEV eG sind wir permanent verbunden. Dadurch gewähren wir Ihnen jederzeit den neuesten Gesetzesstand und gleichbleibend gute Beratungsqualität. Wir bieten Ihnen unser Beratungs-Know-how und unsere Dienstleistungen an, damit Sie auch in Zukunft erfolgreich sein werden.

 

 


Unsere Leistungen Für Ihre Wirtschafltiche Sicherheit


Steuerberater Steuerbüro Koll

 

Jahresabschlüsse

  • Erstellung der Bilanzen für Gewerbetreibende unterschiedlicher Größe und Gesellschaftsform
  • Erstellung der Bilanzen für Kapitalgesellschaften nach Handels- und Steuerrecht einschließlich Anhang und Lagebericht sowie Veröffentlichung im E-Bundesanzeiger
  • Erstellung der Einnahme-Überschuß-Rechnung für Freiberufler und Gewerbetreibende
  • Eröffnungsbilanz

 

Steuererklärung

  • Einkommensteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Gewerbesteuer
  • Umsatzsteuer
  • Erbschafts- und Schenkungsteuer
  • Gesonderte und einheitliche Feststellung

 

Steuerliche Beratung

  • zur steuerlichen Gestaltung
  • zur Unternehmensform
  • zur steuerlichen Beurteilung von Erbschaftsangelegenheiten
  • zur Vermögensübertragung im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge

 

Buchführung / Rechnungswesen

  • Erstellen der monatlichen Finanzbuchführung
  • Erstellen der Umsatzsteuervoranmeldung und elektronische Übermittlung an das Finanzamt
  • Erstellung der Anlagenbuchführung für Ihre einzelnen Anlagearten
  • Offene-Posten-Buchführung
  • Kostenrechnung- Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • Kurzfristige Erfolgsrechnung
  • Lösungen in Zusammenarbeit mit der DATEV bei teilweiser oder kompletter selbständiger Buchführung
  • Unternehmen Online/Die Buchführung der Zukunft

 

Online Buchhaltung

  • Beleglose Buchhaltung
  • Digitale Buchhaltungs- und Lohnauswertungen
  • Digitale Belege und Kontoauszüge

 

Lohn- und Gehaltsbuchführung

  • Erstellung der Lohn- und Gehaltsabrechnungen inklusive der Überweisungsträger / Onlinebanking
  • Erstellung der Lohnsteueranmeldung und der Krankenkassenmeldungen sowie deren elektronische Übermittlung
  • Bescheinigungswesen

 

Betriebswirtschaftliche Beratung

  • Überprüfung der betriebswirtschaftlichen Auswertung
  • Durchführung einer Kostenanalyse des Betriebes
  • Einrichtung einer Kostenrechnung
  • Beratung zur wirtschaftlichen Entwicklung
  • Teilnahme an Kreditverhandlungen
  • Liquiditätsplanung

 

Betriebsprüfung

  • Betriebsprüfung
  • Umsatzsteuersonderprüfung
  • Lohnsteueraußenprüfung
  • Krankenkassen-, Berufsgenossenschafts- und ähnliche Prüfungen

 

Beratung Start UP / Existenzgründer

  • Beratung zur Existenzgründung
  • Beratung zu Unternehmensform
  • Analysen zur Tragbarkeit und Wirtschaftlichkeit des Vorhabens
  • Existenzgründungsberichte
  • Finanzierungsberatung zur Existenzgründung
  • Besprechung mit Kreditinstituten
  • Liquiditätsplanung

 

Steuerberater Steuerbüro Koll

Datev News

 

mehr »

 

 


Kontakt


Steuerberater Steuerbüro Koll

STEUERBÜRO KOLL

Steuerberater Bernhard Koll
An der Alten Schule 1
53639 Königswinter

info@steuerberater-koll.de

Telefon: 02244 - 91990-0

Fax: 02244 - 91990-22

Steuerberater Koll auf Facebook

 

 

 

 

Anfrage senden

Parkplätze Tiefgarage

Steuerbüro Koll, An der Alten Schule 1, Königswinter-Oberpleis

Steuerberater Steuerbüro Koll

Anfahrt/Parken: Tiefgarage Dollendorfer Straße 4,
Busbahnhof Königswinter-Oberpleis – Eingang Ärztehaus

 

 

juris Nachrichten mit steuerrechtlichem Bezug

juris Nachrichten mit steuerrechtlichem Bezug


2020-10-22

Keine Kürzung der Betriebseinnahme bei Veräußerung eines zu 75% privat genutzten im Betriebsvermögen gehaltenen Pkw

Der BFH hat entschieden, dass die Besteuerung der privaten Nutzung eines betrieblichen Kfz keine Minderung des Gewinns aus der Veräußerung des Fahrzeugs rechtfertigt. Quelle »

2020-10-22

Pflegegelder für vollzeitige Betreuung von verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen als steuerfreie Beihilfen

Der BFH hat entschieden, dass Pflegegeld, das aus öffentlichen Mitteln der Jugendhilfe für eine intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung verhaltensauffälliger Kinder oder Jugendlicher erbracht wird, beim Betreuer zu steuerfreien Bezügen führen kann, wenn jeweils nur ein Kind oder ein Jugendlicher zeitlich unbefristet in den Haushalt des Betreuers aufgenommen und dort umfassend betreut wird. Quelle »

2020-10-22

Kindergeldanspruch im Rahmen des Freiwilligendienstes "Erasmus+"

Der BFH hat entschieden, dass Eltern für ein Kind, welches an einen Freiwilligendienst im Rahmen des Europäischen Programms Erasmus+ teilnimmt, nur dann Kindergeld erhalten, wenn der Dienst im Rahmen eines von einer Nationalen Agentur genehmigten Projekts durchgeführt wird. Quelle »

2020-10-22

Keine Übertragung des Betreuungsfreibetrags bei volljährigen Kindern

Der BFH hat entschieden, dass für ein über 18 Jahre altes Kind eine Übertragung des dem anderen Elternteil zustehenden einfachen Freibetrags für den Betreuungs-, Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf (BEA-Freibetrag) nicht möglich ist. Quelle »

2020-10-22

Schenkungsteuer: Freibetrag für Urenkel

Der BFH hat entschieden, dass Urenkeln für eine Schenkung jedenfalls dann lediglich der Freibetrag in Höhe von 100.000 Euro zusteht, wenn Eltern und Großeltern noch nicht vorverstorben sind. Quelle »

2020-10-15

Besteuerung des Gewinns aus Veräußerung von "Gold Bullion Securities" Inhaberschuldverschreibungen

Der BFH hat seine Rechtsprechung fortgesetzt, nach der es sich bei der Veräußerung an der Börse gehandelter Inhaberschuldverschreibungen, die einen Anspruch gegen die Emittentin auf Lieferung physischen Goldes verbriefen und den aktuellen Goldpreis abbilden, nicht um die steuerpflichtige Veräußerung einer Kapitalforderung handelt. Quelle »

2020-10-15

Erbschaftsteuerfestsetzung gegen unbekannte Erben bei Nachlasspflegschaft

Der BFH hat entschieden, dass auch unbekannte Erben zur Erbschaftsteuer herangezogen werden können, wenn ausreichend Zeit bestand, die wahren Erben zu ermitteln, dies aber nicht gelungen ist. Quelle »

2020-10-15

Schlussanträge zur beihilferechtlichen Beurteilung progressiv ausgestalteter Umsatzsteuern

Nach Ansicht von Generalanwältin Juliane Kokott verstoßen die polnische Einzelhandelssteuer und die ungarische Werbesteuer nicht gegen das Beihilferecht der EU. Quelle »

2020-10-15

Keine Schenkung bei Verzicht eines Gesellschafters auf Kapitalerhöhung

Das FG Stuttgart hat entschieden, dass der Verzicht eines Gesellschafters auf Teilnahme an einer Kapitalerhöhung einer Kapitalgesellschaft gegen Wertausgleich nicht zu einer gemischten Schenkung an die Mitgesellschafter führt. Quelle »

2020-10-15

Steuerpflichtiger Zinsertrag bei verbilligter Veräußerung eines Hausgrundstücks gegen Rentenzahlungen

Der BFH hat entschieden, dass Eltern, die im Wege der vorweggenommenen Erbfolge ein Grundstück samt aufstehendem Gebäude gegen eine Veräußerungszeitrente an ihre Kinder teilentgeltlich übertragen, mit den Rentenzahlungen steuerpflichtige Zinseinkünfte erhalten, soweit die Rentenzahlungen nicht auf den Unterschiedsbetrag zwischen dem Barwert des Rentenstammrechts zu Beginn und zum Ende des jeweiligen Kalenderjahres entfallen. Quelle »

2020-10-15

Verkauf von Gutscheinen als umsatzsteuerbare Leistung

Das FG Münster hat entschieden, dass der Verkauf von Gutscheinen für Freizeiterlebnisse über das Internet eine steuerbare Leistung an den Kunden und keine Vermittlungsleistung an den Veranstalter darstellt. Quelle »

2020-10-15

Vorsteuerabzug aus Gutschriften und Rechnungen für Edelmetalllieferungen bei unklaren Geschäftsbeziehungen

Das FG Stuttgart hatte zum Vorsteuerabzug bei Edelmetall-Lieferungen zu entscheiden. Quelle »

2020-10-15

Aufhebung der Wegzugsbesteuerung nach Anteilsveräußerung setzt Abgabe einer Steuererklärung im Zuzugsstaat voraus

Das FG Münster hat entschieden, dass ein Einkommensteuerbescheid, mit dem ein fiktiver Veräußerungsgewinn von Kapitalgesellschaftsanteilen aufgrund eines Wegzugs ins EU-Ausland festgesetzt wurde, auch bei späterem Verkauf der Anteile zu einem niedrigeren Wert und Nichtberücksichtigung der Wertminderung im Zuzugsstaat nicht aufgehoben wird, wenn im Zuzugsstaat keine Steuererklärung abgegeben wird. Quelle »

2020-10-15

Einheitliche Anwendung der Optionsverschonung bei einheitlicher Schenkung mehrerer KG-Anteile

Das FG Münster hat entschieden, dass die Verwaltungsvermögensquote bei der einheitlichen Schenkung mehrerer Kommanditanteile für jeden Anteil gesondert zu ermitteln ist und der Antrag auf Optionsverschonung nur einheitlich für die gesamte Schenkung gestellt werden kann. Quelle »

2020-10-12

Erweiterte Kürzung von Gewerbeertrag zu Recht versagt

Das FG Düsseldorf hat entschieden, dass der Ausschluss der erweiterten Kürzung für Sondervergütungen nach § 9 Nummer 1 Satz 5 Nummer 1a GewStG auch gilt, wenn der Gesellschafter nicht gewerbesteuerpflichtig ist. Quelle »

2020-10-12

Vorbehaltene Zins- und Tilgungsleistungen mindern Wert eines Nießbrauchsrechts nicht

Das FG Münster hat entschieden, dass bei einer Grundstücksübertragung gegen Vorbehaltsnießbrauch die vom Nießbraucher weiterhin persönlich zu tragenden Zins- und Tilgungsleistungen nicht den nach § 10 Absatz 5 ErbStG zu berücksichtigenden Wert des Nießbrauchsrechts mindern. Quelle »

2020-10-09

Bundesrat billigt längere Steuerbefreiung für E-Autos

Der Bundesrat hat am 09.10.2020 die Verlängerung der zehnjährigen Steuerbefreiung für Elektrofahrzeuge gebilligt. Quelle »

2020-10-09

Bundesrat fordert bessere steuerliche Honorierung des Ehrenamts

Der Bundesrat hat sich am 09.10.2020 ausführlich mit den Regierungsplänen für das Jahressteuergesetz 2020 auseinandergesetzt. Quelle »

2020-10-09

Neue Bundesrichterinnen und Bundesrichter für BVerwG und BFH gewählt

Der Richterwahlausschuss hat am 08.10.2020 für das BVerwG und den BFH insgesamt sieben neue Bundesrichterinnen und Bundesrichter gewählt. Quelle »

2020-10-08

Erste Tätigkeitsstätte bei vollzeitigen Bildungsmaßnahme

Der BFH hat entschieden, dass eine Bildungseinrichtung, die außerhalb eines Dienstverhältnisses zum Zwecke eines Vollzeitstudiums oder einer vollzeitigen Bildungsmaßnahme aufgesucht wird, auch dann als erste Tätigkeitsstätte gilt, wenn die Bildungseinrichtung lediglich im Rahmen einer kurzzeitigen Bildungsmaßnahme besucht wird. Quelle »

 

 

Diese Webseite benutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzerfreundlichkeit zu bieten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, wird von Ihrem Einverständnis ausgegangen.(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen